smarter Ausflug
der Smart & Friends
zum Mittelpunkt Bayerns
am 24. Juni 2000


Schon sehr früh mußte ich aufstehen, um pünktlich um 09:30 Uhr beim smart-Center-Nürnberg zu sein, von wo aus unter anderem besagte Sternfahrt startete.
Das Wetter war eher besch.... doch Bayern ist ja weit weg. (vielleicht ist's ja dort besser.) Gesagt getan, Abfahrt mitten in der Nacht. :-)

In Nürnberg angekommen, blieb es aber trocken trotz der bedrohlich wirkenden Wolkendecke.
Im Smart Center Nürnberg traf ich zunächst auf die Mitglieder der smartaholics.

Die nachfolgenden Bilder sollen nun allen das Wasser im Munde zusammen laufen lassen und sie auffordern,
beim nächsten Event ihren inneren Schweinehund zu überwinden.

 

Hier gibt's die Bilder als ZIP-File zum Download (2,57 MB)

Übersichtskarte Ankunft der Nürnberger Smarties Die Smartaholics fahren anscheinend nur gelbe Smarties                      Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen
Das örtliche Fernsehen wartet schon Ankunft der Münchner Truppe Inkl. Ferrari-Smart mitten dabei, Werners Dalmatiner Leitfahrzeug mit Fahne

11:30 Uhr Nach einem leckeren Frühstück mit Kaffee und Säften im smart Center Nürnberg ging es in voller Fahrt über die Autobahn A9 nach Ingolstadt zum Klenze-Parkplatz. So waren wir dort die Ersten und haben die anderen Smarties aus München, Ingolstadt, Augsburg, Regensburg und evtentuelle Spätaufsteher erwartet. Dort hat sich auch ein Team des örtlichen Fernsehsenders eingefunden, um die 'Kleinen' zu filmen.


deutlich zu erkennen Der Hengst im Smart kaum zu unterscheiden vom echten Ferrari Uwes Stoppelhopser oder auch, der smarte M-AX
Wer ist der kleinste von uns dreien? vernietet                      Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

Hier ein paar erlesene Exemplare, mit dabei waren:
der Münchner Ferrari-Smart, der Zebra-Smart MAX, die Hundefraktion
(Dalmatiner und 2 seiner Freunde) und außerdem ein Altmetall-Smart.


einmal nach rechts schauen Darmstadt vertreten durch meinen 'Kleinen' einmal nach links schauen und einmal das Ganze von oben

Der Parkplatz füllt sich, es werden immer mehr.
Tauschgeschäfte werden getätigt und Fachgespräche geführt.


Warten auf 60 Kollegen es werden immer mehr kurzer Rückblick vorm Bahnübergang          Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

14:00 Uhr Start, um den Konvoi zusammen zu bekommen, sind mehrere Ampelphasen notwendig.
Hier macht sich sofort die gute Organisation und die Erfahrung der smart & Friends bemerkbar.
Nach dem Überqueren der Donau ist Sammeln angesagt. Nun standen ca. 60 Smarties in einer Reihe am Straßenrand und es konnte los gehen.


In Reih' und Glied Belagerter Parkplatz, diesmal nicht von den Römern gegenseitige Bewunderung Die Leitfahrzeuge die sind scheinbar jetzt schon müde

14:40 Durch den Altmühltaler Naturpark geht's nach Pfünz zu einem Nachbau einer römischen Burganlage am ehemaligen Limes.
Da langt natürlich ein Parkplatz nicht. Auch hier ist die Erfahrung der smart & Friends wieder nützlich. Erst mal alle Bergauf, dann Wende und wieder zurück.


Bewacher-Elch Auspuffblende, wer's nötig hat ob's schneller macht?

Bewacher-Elch aus München und 2 Blender.


smartes Parken smartes Parken Teil 2                      Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

15:00 Uhr Kaffee & Kuchen auf dem herrlich gelegenen Schloß Arnsberg
mit einem Ausblick über weite Teile des Altmühltals.


und wiesder smartes Parken ...Teil 2 ...Teil 3 ...Teil 4 ...Teil 5 ...Teil 6

17:00 Uhr Gestärkt ging's dann zum eigentlichen Ziel, dem geographischen Mittelpunkt Bayerns.


der geographische Mittelpunkt Bayerns. Die beiden haben sich extra für uns zurecht gemacht                      Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

Dort wurden wir bereits von, in römischen Gewändern gekleideten Vertreterinnen des örtlichen Museums und Touristikverbandes erwartet. Diese überreichten allen Teilnehmern eine Probe eines Weines mit Kräutern nach historischem original römischem Rezept. Selbstverständlich gab es auch noch eine ausführliche Erklärung zum Standort.


Parken an der Buche ...Teil 2 ...Teil 3

18:00 Uhr über Land ging es dann durch diverse kleinere Orte zur Bavaria-Buche.
(stellt euch einfach mal 60 Smarts in einer Reihe vor) hier hat sogar ein LKW kehrt gemacht.
Allen ernstes.

Reisen macht hungrig, so wurde zum geselligen Abschluß im Köchinger Waldhaus eingekehrt.

Ich möchte mich hier nochmals bei den smart & Friends für die tolle Organisation bedanken.
Das war echt beindruckend.


Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen


So das war's erst mal. Wer die Bilder in besserer Auflösung oder als Papierabzug haben möchte, schickt eine Mail an  Hans Schnurr


Über einen Eintrag in mein Gästebuch würde ich mich natürlich sehr freuen.



Wer hierzu weitere Artikel, Fotos oder Videos hat, möge mir ebenfalls
eine Mail schreiben.  Hans Schnurr


Für alle, die sich jetzt Appetit geholt haben gibt's hier noch den Hinweis zum nächsten Riesenevent.

Klick hier, um Infos zum  Chiemseetreffen zu erhalten

Die Chiemseetour 2000 der smart & Friends, Das Meer ruft!

Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

Und hier geht's zurück zur smarten Seite vom Frosch



Stand 09.09.2000 - © Hans Schnurr alias Mr. Frosch    >Achtung! wichtiger Hinweis< Klick hier, um zur  Startseite zu gelangen