smarter Renntag am Hockenheimring
Tuner GP und Drift-Challenge
vom 10. Juni 2000


Wo war sie denn - die Smartgemeinde?
Fährt doch der Smart von Christian Adler einsam seine Runden zwischen
all den schnelleren Autos und fast keiner aus der Fangemeinde ist da, um ihn zu unterstützen und anzufeuern.
Diese Bilder sollen nun allen das Wasser im Munde zusammen laufen lassen und sie auffordern,
beim nächsten GP ihren inneren Schweinehund zu überwinden.

Wir sollten evtl. doch noch einen Smart-Cup gründen!

 

Hier gibt's die Bilder als ZIP-File zum Download (Teil I 1,7 MB)

Und hier die Bilder zum Nachtrag als ZIP-File zum Download (Teil II 660 KB)

staubiger Abflug beim Zeittraining Der Digi-Tec BMW Und nochmal, das Digi-Tec BMW M Coupé Und noch mehr PS

09:00-10:00 Uhr Freies Training, geteilt in zwei Gruppen.
Ein Abflug, das Digi-Tec BMW M Coupé, und ein weiterer PS-Protz


Der Renn-Smart von Christian Adler smartes Überholmanöver Aber unser Kleiner gibt nicht auf          Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

Und dann die Krönung, Raunen im Publikum und der gelbe Smart mit Christian Adler, Werkstattleiter vom Smart Center München West, kommt ins Motodrom - seht selbst. Man beachte, daß der BMW in der Sachs-Kurve kaum Boden gut macht.


Da kommt er der Kleine einmal von Vorne einmal von der Seite kaum isser da, isser schon wieder weg Und nochmal, das Digi-Tec BMW M Coupé

10:00 Uhr: Das Rennen, Klasse I: Kleinwagen
Der Renn-Smart, zusammengesetzt aus Zubehörteilen verschiedener Tuner. Die Teile sind alle regulär zu kaufen. Verbaut waren u.a. folgende CS-Teile: WinTec Felgen mit 195/45 15 Yokoham A520, CS-Leistungskit S80 & CS-Sportauspuffanlage, Leistungsmessung am Prüfstand effektiv 82 PS, gemessen vom Smart Center München. Alle Veränderungen an diesem Smart sind vom TÜV abgenommen und in die Papiere eingetragen. (Dies war auch eine Teilnahmebedingung zum Tuner-GP und wurde zu Rennbeginn kontrolliert.) Die verbauten Tuningteile waren keine speziellen Teile, sondern das was CS jedem seiner Kunden liefert.
So fährt der Kleine einsam seine Runden zwischen all den schnelleren Autos und fast keiner aus der Smartgemeinde war da, um ihn zu unterstützen und anzufeuern, schade eigentlich. Da hat's halt nur zum 5ten Platz gelangt. 'Smart gegen den Rest der Welt' (unter anderem ein 380 PS Polo) So ist er Letzter geworden, aber dabei sein war alles. Schließlich war er ja auch der schwächste im Feld.
Hat schon super ausgesehen, der Kleine im großen Motodrom.
Eigentlich hätte der Profi-Rennfahrer H. Kalaschek den Smart fahren sollen. Das klappte leider nicht, so fuhr Christian Adler ihn selbst.


Da kommt er... ...zum Gruppenfoto ...und alle bewundern ihn          Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

13:30 Uhr: Nach der Siegerehrung im Fahrerlager das Gruppenfoto mit allen Teilnehmern.
Bei der nächsten Veranstaltung werden bestimmt mehrere Smarts an den Start gehen. :-)
Das Positivste bei dieser Veranstaltung ist überhaupt, daß der Spaß im Vordergrund steht und nicht eine Meisterschaft.
Wie schon gesagt: wir sollten evtl. doch noch einen Smart-Cup gründen. :-)


Das sind die Ausbilder des Fahrsicherheitstrainings eine Power-Corvette Dem Alfa hat es leider etwas an Power gefehlt.

14:00 Uhr Drift-Challenge:
Im Anschluß an alle Rennen kam die DriftChallenge mit allerlei Prominenz aus dem Rennsport.
Hierzu nur kurz: Es war einfach suuuuuper anzusehen. Wild driftende Autos mit bullig viel PS. Unter anderem mit Norbert Haug am Steuer.


Der Kleine vor dem Rennen und nach getaner Arbeit... ...in tadellosem Zustand

Nach getaner Arbeit:
Der Smart von Christian Adler in unversehrtem Zustand wieder im Fahrerlager.


Der Opera Smart von vorne... ...von der Seite ...und auch noch von Hinten

Die Aussteller:
Neben Brabus und Digi-Tec war auch Opera mit einem eigenen Stand und Show-Smart anwesend.


Diese Beiden durften natürlich nicht fehlen

Weitere Prominenz:
Die Autobahnpolizei, live dabei. Diese beiden waren Teilnehmer der Drift-Challenge mit spektakulären Stunts.


smartes Parken Teil 1 smartes Parken Teil 2 smartes Parken Teil 3          Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen

Smartes Parken:
Schon die Anreise war super, bereits auf der Autobahn hab' ich den Brabus-Smart getroffen, also kurz geblinkt und nix wie hinterher. Auf dem Weg zum Parkplatz wollte man mich schon hinter her ins Fahrerlager fahren lassen :-).
Da ich aber nun mal so eine ehrliche Haut bin, hab ich meine Parkgebühr bezahlt und mich bis vor die Haupttribühne gemogelt und dort (weil der Smart nun mal so klein ist) auch prompt vorm Haupteingang einen Parkplatz bekommen. So war ich zu Fuß sogar schneller am Brabus-Stand als deren Kleiner und konnte pünktlich das freie Training sehen.



Teil 2 (Nachtrag)


Die folgenden Bilder habe ich nachträglich von Christian Adler erhalten.

Der Parkplatz vor dem Gelände Nach dem Rennen Der Kleine und ein Gegner Christian Adler im Renneinsatz
Volle Fahrt voraus Eine Ehrenrunde Gruppenfoto Teil 1 Gruppenfoto Teil 2 Artikel aus Sport-Auto Heft 8/2000

Sie zeigen den 'Kleinen' vor während und nach dem Rennen.
Außerdem ein Artikel aus der aktuellen Sport-Auto Heft 8/2000.

Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen


 

So das war's erst mal. Wer die Bilder in besserer Auflösung oder als Papierabzug haben möchte, schickt eine Mail an  Hans Schnurr


Über einen Eintrag in mein Gästebuch würde ich mich natürlich sehr freuen.




Hier noch die Links zu den aufgeführten Tunern

CS-Tuning Opera Digi-Tec Zu den Seiten vom Hockenheimring

Und hier geht's zurück zur smarten Seite vom Frosch


Ich möchte hiermit keine Diskussion pro-/ oder contra- Tuner anzetteln, sondern einfach nur von einem tollen Event berichten.
Da die Medien (NTV, VOX, SWR3 und fast die komplette Motorpresse) ebenfalls alle anwesend waren, bin ich mal gespannt, wie die darüber berichtet haben.
Wer hierzu Artikel, Fotos oder Videos hat, kann mir ja 'ne Mail schreiben.  Hans Schnurr


Und zuletzt noch ein Ausschnitt aus einem Posting von Cristian Adler
Hallo Smart- Freunde,
es war für mich ein tolles Erlebnis mit meinem Dienst-Smart im Motodrom durch die Sachs-Kurve zu jagen. O.K.,es waren vielleicht noch ein oder zwei schnellere am Ring unterwegs, aber den meisten Spaß hatte ich.
Besonders freute mich, die positive Resonanz der Zuschauer und auch die der anderen Teilnehmer des Rennens.  Cristian Adler

Klick hier, um zum  Seitenanfang zu gelangen


Stand 27.07.2000 - © Hans Schnurr alias Mr. Frosch    >Achtung! wichtiger Hinweis< Klick hier, um zur  Startseite zu gelangen